GKG Rheinische Garde Blau-Weiss e.V. 1968
GKG Rheinische Garde Blau-Weiss e.V. 1968

Arthur

Büttenredner - Kinderpräsident

„Das Leben als Kind ist schon `ne Qual“ –
oder warum Arthur den Karneval so mag

Als echter Düsseldorfer Jung lag es eigentlich ganz nahe, dass Arthur Marré irgendwann zum Karneval kommen musste. Erste Erfahrungen machte er im Kindergarten und in der Schule, wo er u.a. als Tutanchamun mit seinen Freunden feierte.

Arthurs Ehrgeiz und Engagement für den rheinischen Karneval wurde vor allem durch die Auslobung des „Paulus-Star“ (ein Karnevalswettbewerb der Paulus-Schule in Kooperation mit der Rheinischen Garde)  im Herbst 2013 geweckt und zwar so: „Papa, unterschreibst Du mal hier auf dem Formular unter Comedy. Ich möchte da unbedingt mitmachen“. Kaum war die Unterschrift trocken, studierte er Schlumpf-Sketche ein, die er auf der Bühne dem Auditorium zum Besten gab. Und es gefiel den Juroren!

Was dann folgte, muss Arthur wie ein Traum vorgekommen sein: Auswendiglernen der Büttenrede „Das Leben als Kind ist schon `ne Qual“, die er gleich auf einer Veranstaltung der Rheinischen Garde vortrug und Applaus dafür bekam.

Als er im Folgenden auch noch Paulus-Star wurde und er als Preis beim Düsseldorfer Karnevalszug auf dem Wagen der Rheinischen Garde mitfahren durfte, hielt ihn nichts mehr.

So wurde er in 2014 als Kind Mitglied der Rheinischen Garde, worauf er sehr stolz ist. Nun muss natürlich eine Uniform her und das Schreiben einer neuen Büttenrede für die nächste Session ist in Arbeit. Jetzt wird es aufregend für ihn!

Es sollte aber auch nicht verschwiegen werden, dass Arthur ein Fan des Kinderkarnevalszuges in Köln ist, was ihn als wahren Rheinländer auszeichnet.

Die neue Session kann also starten – mit Arthur!
Er freut sich drauf.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© KG Rheinische Garde Blau Weiss e. V.